E-Mail: christian.wessely@einfach-katholisch.at?subject=Feedback zu einfach-katholisch.at Home Addons News media Contact

Corrigenda zum Buch

Es ist immer das Gleiche:

Ein Manuskript geht durch vier (!) Korrekturstufen, und wenn das Buch dann da ist, stellt sich heraus, dass man DOCH noch etwas übersehen hat ... :o(

Bei diesem Buch ist das (leider) nicht anders; aber wenigstens kann ich hier die wichtigsten Korrekturen anbringen (in einer neuen Auflage werden sie natürlich eingearbeitet).


Bitte beachten Sie bei der weiteren Verwendung dieser Texte die urheberrechtlichen Gegebenheiten!

Corrigenda

Nach sehr vielen freundlichen Rezensionen nicht nur auf Amazon, sondern auch auf Radio Vatikan und in einigen Zeitschriften und Online-Diensten ist nun eine sehr bedenkenswerte kritische eingelangt.


Dr. Liborius Olaf Lumma hat sich akribisch genau mit dem Buch auseinandergesetzt, und zwar aus dem Blickwinkel des Liturgiewissenschaftlers.

Seine detaillierten Rückmeldungen erfordern, diese Seite in drei Unterseiten aufzuteilen:


Oha! Fehler, die nicht passieren sollten

Auweh! Fehler, die schon gar nicht passieren sollten

Für das genaue Lesen bin ich zu Dank verpflichtet, weil es hilft, diese Fehler auszubügeln und ähnliche künftig zu vermeiden.


Allerdings hätte noch genaueres Lesen viele seiner Anregungen gegenstandslos gemacht - er  weist z.B. mit Recht darauf hin, dass es in den unierten Ostkirchen nichtzölibatäre Priester gibt und übersieht, dass ich schon auf S. 13 angemerkt habe, dass sich das Buch auf die römisch-katholische Kirche bezieht.

Nichtsdestoweniger bleiben etliche berechtigt angesprochene Defizite zu klären - ich versuche das auf den neuen „Corrigenda“-Seiten.


Ausserdem sollte nicht übersehen werden, dass es in dem Buch eher um eine Annäherung für Fernstehende als um ein Lehrbuch der Liturgie geht ...



Wie bitte? Fremdworte, die nicht ausreichend erklärt sind