E-Mail: christian.wessely@einfach-katholisch.at?subject=Feedback zu einfach-katholisch.at Home Addons News media Contact

Das Urheberrecht sämtlicher Bilder liegt - soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - bei Karl Grassmugg (karl.grassmugg@kgr.at), dem ich für die Genehmigung der Abbildungen auf diesen Seiten sehr zu Dank verpflichtet bin! Seine Homepage www.kgr.at ist einen Besuch wert!


Alle anderen Fotos kommen aus meinem Privatbestand.

Bitte beachten Sie bei einer weiteren Verwendung dieser Bilder die urheberrechtlichen Notwendigkeiten und fragen Sie bei uns betreffend der Genehmigung an!

Liturgische Farben

Fotos

Im Gottesdienst der katholischen Kirche geht es recht bunt zu. Bestimmten Zeiten und Liturgien im Jahr ist je eine bestimmte Farbe zugeordnet, eine „liturgische“ Farbe, in der gewöhnlich die Stola, das Messklein, die Dalmatik und das Zingulum gehalten sind. Hier ein stark vereinfachte Farbcode:

GRÜN ist die Farbe des regulären Kirchenjahres zwischen dem Ende der Weihnachts- und dem Beginn der Fastenzeit sowie vom Ende der Oster- bis zum Beginn der Adventzeit.

ROT ist die Farbe des Heiligen Geistes und der Märtyrer. Es wird am Palmsonntag, Karfreitag, am Pfingsttag (entsprechend auch bei der Firmung) und an Märtyrerfesten getragen

VIOLETT als Farbe der Besinnung und der Trauer ist die Farbe der Fastenzeit bis zum Karfreitag und der Adventzeit. Es ist auch die reguläre Farbe bei Begräbnissen.

WEISS und seine Übersteigerungen Silber und Gold ist als das strahlende Licht Hochfesten vorbehalten: Weihnachten, Ostern, Fronleichnam und Marienfeste werden so gefeiert.

ROSA ist als aufgehelltes Violett für die beiden Sonntage Gaudete (3. in der Adventzeit) und Laetare (4. in der Fastenzeit) zu tragen.

SCHWARZ ist die Farbe ernster und würdiger Feierlichkeit. Es passt liturgisch eigentlich immer; vorgeschrieben ist es für den Allerseelentag (2.11.) und kann auch bei Begräbnissen getragen werden.