E-Mail: christian.wessely@einfach-katholisch.at?subject=Feedback zu einfach-katholisch.at Home Addons News media Contact

Das Urheberrecht sämtlicher Bilder liegt - soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - bei Karl Grassmugg (karl.grassmugg@kgr.at), dem ich für die Genehmigung der Abbildungen auf diesen Seiten sehr zu Dank verpflichtet bin! Seine Homepage www.kgr.at ist einen Besuch wert!


Alle anderen Fotos kommen aus meinem Privatbestand.

Bitte beachten Sie bei einer weiteren Verwendung dieser Bilder die urheberrechtlichen Notwendigkeiten und fragen Sie bei uns betreffend der Genehmigung an!

Die Feiern der Sakramente: Eucharistie (Vergrößern durch Anklicken)

Fotos

Am Ende seines irdischen Lebens steht für den Christen der Tod, aber nicht als Schrecken, sondern als notwendiger Bestandteil des Lebens.

Weil Gott selbst in Jesus Christus mit dem Menschen solidarisch ist bis in den Tod hinein, muss der Christ und die Christin diesen nicht mehr fürchten, sondern darf hoffen, mit Christus aufzuerstehen.   

Die eucharistischen Gaben (Brot und Wein, „Leib und Blut unseres Herrn Jesus Christus“) sind der Kirche so wichtig, dass sie nur nach einer Vorbereitungszeit empfangen werden dürfen. Oft wird das in der sogenannten „Erstkommunion“ der Kinder gefeiert.

Im Beerdigungsritus wird der oder die Verstorbene ein letztes Mal direkt angesprochen - ein Zeichen des Vertrauens auf Gott, der aus dem Tod errettet.


Erwachsene Frauen und Männer aus der Gemeinde begleiten die Kinder in Kleingruppen in der Vorbereitungszeit und bei der Feier selbst.

Kleine Dienste im Rahmen der Erstkommunionfeier zeigen den Kindern: Ich kann und darf nun Verantwortung in der Kirche übernehmen.